Das Kundenmagazin
der WSW-Unternehmensgruppe
169/2017
Nachhaltigkeit
WSW werden Wupperpaten
Nachhaltiger Einsatz: Volker Leonhard (li.), Leiter Produktion Energie, und Michael Krietemeyer, Leiter Technik Schwebebahn
Im Rahmen des diesjährigen Wupperputztages erhielten die WSW Zertifikate für die Übernahme von Patenschaften für die Wupperabschnitte an den Kraftwerken in Barmen und Elberfeld sowie an der Gerüstbauwerkstatt in der Gutenbergstraße. Damit übernehmen die Wuppertaler Stadtwerke die Verantwortung, sich an diesen Stellen besonders um den Fluss zu kümmern. Die Stadt, der Wupperverband und der Verein „neue ufer“ arbeiten mit großem Engagement an dem Schlüsselprojekt „Perspektivwechsel Wupper“. In verschiedenen Arbeitsgruppen und mit unterschiedlichen Partnern werden dabei Ideen, Ziele und Maßnahmen verfolgt.
Zoo
Führungen in den Sommerferien
Tierisch interessant: Bei den Zooführungen in den Sommerferien gibt es jede Menge zu entdecken
In den Sommerferien laden der Grüne Zoo Wuppertal und die WSW wieder große und kleine Tierfreunde zu den beliebten Zoo-Führungen ein. Jeden Mittwoch um 15 Uhr können Zoobesucherinnen und -besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen – auch im Bereich des neuen Geheges für die Schneeleoparden (mehr dazu im Artikel auf Seite 26 dieser Ausgabe). Treffpunkt ist am Bronzekamel. Die Führungen sind kostenlos und AboTicket-Kunden der WSW mobil können sich über einen günstigeren Eintrittspreis freuen. Weitere Informationen zu den Sommerführungen gibt es im Internet unter www.wsw-online.de.
SVG
Sommerwanderungen auf dem Wupperweg
Sommerzeit ist Wanderzeit: In diesem Jahr wird der Wupperweg neu erkundet
Wandern ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen im Urlaub. Wie jedes Jahr laden die WSW daher gemeinsam mit dem Sauerländischen Gebirgsverein in den Sommerferien wieder zu den reizvollen Sommerwanderungen ein. In diesem Jahr gibt es eine tolle Neuheit: Es werden erstmals Strecken gelaufen, keine Rundwege – wie in der Vergangenheit. Um allen Wanderbegeisterten eine neue Seite von Wuppertal zu zeigen, gibt es vier unterschiedliche Etappen entlang des Wupperweges. Der idyllische Wanderweg hat seinen Ursprung tief im Oberbergischen Kreis und führt bis nach Leverkusen. Der SGV begleitet Wanderprofis und Anfänger auf den Touren durch Beyenburg oder hoch zum Toelleturm. Die kostenlosen, familiengerechten Wanderungen sind für Groß und Klein geeignet. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht notwendig. Die Termine sind am 22. und 29. Juli sowie am 12. und 19. August, jeweils um 13 Uhr. Die genauen Treffpunkte, weitere Informationen sowie die Streckenverläufe sind im Internet unter www.wsw-online.de zu finden. Die entsprechende Broschüre „Sommerwanderungen“ ist ab Juli in den beiden MobiCentern Elberfeld und Barmen erhältlich.
Kennzeichnung
Energielabels mit bewährter Skala
Wichtige Änderungen bei der Kennzeichnung der Energieeffizienz. Energielabels sollen zukünftig noch verständlicher sein. Deshalb hat die Europäische Union bei der Gerätekennzeichnung die Plusklassen gestrichen und kehrt zurück zur klaren Skala von A bis G. Eine entsprechende Einigung ist im April 2017 erzielt worden. Die bisher europaweit geltenden Energielabels mit den Kategorien A+ bis A+++ für Kühlschränke, Fernseher und andere Produkte werden ab sofort schrittweise abgeschafft. Die Verordnung tritt voraussichtlich ab Mitte 2017 in Kraft, die ersten „neuen“ Labels werden aber erst in zwei Jahren in den Handel kommen. Darüber hinaus wird eine EU-weite Produktdatenbank aufgebaut, damit sich Verbraucher und Marktüberwachungsbehörden leichter über Produkte mit entsprechendem Energielabel informieren können.
Seniorenbusschule
Termine im Sommer 2017
In den Sommerferien ist es wieder so weit: Das fahrende Klassenzimmer öffnet seine Bustüren. Ob mit oder ohne Rollator, die Fahrt mit Bus und Schwebebahn stellt viele Seniorinnen und Senioren oftmals vor große Herausforderungen. Dies hat die WSW mobil erkannt und bietet in Zusammenarbeit mit der Polizei Wuppertal allen Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, sich in Theorie und Praxis mit dem Verkehrsmittel Bus auseinanderzusetzen. Wie verhalte ich mich im Bus richtig? Worauf muss ich an der Bushaltestelle achten? Wie vermeide ich Stürze beim Ein- und Aussteigen? Darf ich während der Fahrt auf dem Rollator sitzen? Ziel der Seniorenbusschule ist es, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein subjektives Sicherheitsgefühl im Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu vermitteln. Folgende Termine werden angeboten: 31. Juli bis 3. August, 7. bis 10. August und 14. bis 17. August. Interessierte Seniorinnen und Senioren können sich telefonisch unter 0202 569-3119 bei Frau Sylvia Schmid anmelden.
Ticket
Frühbucher-Aktion für Schülerinnen­ und Schüler
Jetzt bestellen: SchokoTicket als Frühbucher-Aktion
In diesem Jahr feiert das SchokoTicket seinen fünfzehnten Geburtstag. Das Ticket für Schülerinnen und Schüler ist die optimale Wahl für Schule und Freizeit, denn es ist rund um die Uhr und im gesamten Verkehrsverbund des VRR gültig. Für viele bedeutet das eigene SchokoTicket ein Stück Erwachsenwerden. Gerade für Kinder, die von der Grundschule auf die weiterführende Schule kommen. Der Schulweg verändert sich und eventuell längere Wege erwarten die neuen Fünftklässler. Damit Eltern und Kinder sich in aller Ruhe um die wichtigen Fragen rund um die neue Schule kümmern können, gibt es die SchokoTicket-Frühbucher-Aktion. Wichtig ist, dass die Fahrkarte bereits jetzt abonniert werden kann, das kostenpflichtige Abo aber erst‚ mit dem Schuljahresbeginn startet. Damit erspart man sich zum Schulstart lange Wartezeiten in den MobiCentern. Übrigens: Die Frühbucher-Aktion funktioniert auch ganz bequem online. Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Frühbucher-Aktion profitieren doppelt und nehmen automatisch an einem Gewinnspiel teil. Weitere Informationen zum SchokoTicket, zum Jubiläumsjahr und zum SchokoTicket-Gewinnspiel sind im Internet unter www.wsw-online.de zu finden.
Tickettipp
Happy Hour im Tal
HappyHourTicket: erste Wahl für Nachteulen
Für viele Wuppertalerinnen und Wuppertaler fängt das Privatleben erst nach 18 Uhr an. Kurz zum Shoppen in die Stadt, ab ins Kino zum gemütlichen Beisammensein mit Freunden oder am Wochenende zum Tanzen in einen der Wuppertaler Clubs. Damit es besonders entspannt zugehen kann, sollte man am besten das Auto stehen lassen und Bus und Schwebebahn nutzen. Außerdem kann man mit dem HappyHourTicket richtig Geld sparen, es kostet nur 2,99 Euro. Die Fahrkarte ist von 18 Uhr abends bis 6 Uhr des nächsten Morgens gültig. Also ideal geeignet für Nachteulen und Nachtschwärmer. Mit der neuen App WSW move kann man das Ticket ganz bequem aufs Handy laden, denn das HappyHourTicket ist nur online im WSW Ticketshop oder per App erhältlich. Nähere Informationen sind im Internet unter www.wsw-online.de zu finden.
B7-Öffnung
Familienfest mit Streetfood und Seifenkistenrennen
Der Termin steht: Am 8. und 9. Juli wird die Verkehrsachse in Elberfeld und damit auch die B7 wieder eröffnet. Doch bevor der Verkehr ab dem 10. Juli wieder ordnungsgemäß durch Wuppertal rollen kann, soll zwischen Brausenwerth und Bahnhofsstraße groß gefeiert werden. Die Stadt und die Wuppertal Marketing GmbH laden zu einem einmaligen Familienfest mit Streetfood und Seifenkistenrennen ein. Am Samstagabend gibt es dann „Club-Atmosphäre“ unter der neuen Geschäftsbrücke – und dort kann richtig gut gefeiert werden. Neben der Stadt Wuppertal sind auch verschiedene lokale Firmen und natürlich die Wuppertaler Stadtwerke vor Ort, um gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern die Wiedereröffnung der Bundesstraße gebührend zu feiern. Die B7 ist an den beiden Tagen nur zu Fuß zu erobern, da sie für den Verkehr noch nicht freigegeben ist. Parallel zum Festwochenende findet auch der Elberfelder Cocktail statt. Also ausreichend Möglichkeiten für Groß und Klein, in Elberfeld zu feiern.
Sticker
Wahrzeichen zum Aufkleben
Wuppertal to go: die Schwebebahn als Sticker
Die Schwebebahn zieht immer noch viele Touristen und natürlich alle Wuppertaler in ihren Bann. Seit einiger Zeit erstrahlt das Wahrzeichen aus dem Tal in einem neuen, hellblauen Gewand. Für alle, die gar nicht genug von der neuen Schwebebahn bekommen können, haben die WSW einen stilvollen Aufkleber in zwei unterschiedlichen Designs vorbereitet. Ob als eleganter Autoaufkleber, als Sticker für den Laptop oder den Kühlschrank, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die kleine „Klebebahn“ ist für einen Euro in den MobiCentern Barmen und Elberfeld der WSW erhältlich. Natürlich nur, solange der Vorrat reicht.
Infoveranstaltungen
Juni bis Oktober
Energiespartipp
Kühlen und gefrieren
Der Austausch alter Kühl- und Gefriergeräte gegen neue kann bis zu 125 Kilowattstunden im Jahr sparen. Außerdem sollten Kühl- und Gefriergeräte regelmäßig abgetaut werden. Schon eine fünf Millimeter dicke Eisschicht erhöht den Stromverbrauch um 30 Prozent. Die optimale Temperatur: 6 °C im Kühlschrank und -18 °C im Gefrierschrank. Weitere Energiespartipps finden Sie als Podcasts auf www.wsw-online.de.
Entstörungsdienst
Lebensgefahr im Keller
Starkregen, defekte Wasserleitungen oder Feuerlöschwasser können Keller unter Wasser setzen. Das Betreten des Kellers kann dann lebensgefährlich sein, da das Wasser unter Umständen mit elektrischen Geräten in Berührung steht. Eine normgerechte Erdungsanlage sowie entsprechende Schutzorgane minimieren zwar das Risiko eines elektrischen Schlages, schließen es aber nicht gänzlich aus. Daher ist es wichtig, dass Arbeiten an elektrischen Einrichtungen nur von zugelassenen Elektroinstallationsfirmen durchgeführt und Installationen gegebenenfalls auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. Wichtig: Steht der eigene Keller unter Wasser, sollte zusätzlich zur Feuerwehr die Störungsannahmestelle der WSW unter 0202 569-3000 informiert werden! Der Entstörungsdienst der WSW beginnt nach Eintreffen umgehend damit, das betroffene Gebäude vom Stromnetz zu trennen. Dazu zählt das Freischalten des Hauptkabels im nächsten Kabelver­teilerschrank sowie das Freischalten des Hausanschlusskastens des unter Wasser stehenden Gebäudes. Der Anschlusskasten muss daher immer frei zugänglich und darf nicht verbaut oder zugestellt sein. Da an dem Hauptkabel meist mehrere Häuser angeschlossen sind, kann es durchaus vorkommen, dass diese mit abgeschaltet werden müssen, ohne direkt von der Störung betroffen zu sein. Sollte es im Gebäude eine Energieerzeugungsanlage geben, muss dies dem Entstörungsdienst vor dem Betreten des Hauses mitgeteilt werden. Eine Liste aller zugelassenen Installationsfirmen findet sich auf der Website der WSW Netz GmbH. Dort steht auch die Infografik „Richtiges Verhalten bei überfluteten Räumen“ des VDE zum Download zur Verfügung.
Sodastream
Mehr trinken und dabei noch sparen
Der Sodastream Crystal: gesunde Erfrischung ohne Plastikmüll
Trinken ist gesund, das wissen inzwischen viele. Doch dass Wasser nicht gleich Wasser ist, ist den meisten Menschen nicht bekannt. Wasser aus der Leitung wird deutlich strenger kontrolliert als in Flaschen abgefülltes Wasser. Wer ein gesundes und ständig verfügbares Nahrungsmittel genießen will, greift am besten zum Wasser aus dem Hahn. Ein weiterer Vorteil ist, dass es günstiger ist als Wasser aus dem Supermarkt. Ein Liter Trinkwasser kostet weniger als einen halben Cent. Günstig bleibt es auch dann noch, wenn man sich einen Wassersprudler dazu kauft. Diese Kosten hat man meist schon innerhalb eines Jahres wieder heraus. Ganz genau lässt sich das übrigens mit dem Wasserrechner der Tal.App ermitteln. Und noch ein Tipp: In den WSW KundenCentern Barmen und Elberfeld gibt es neben günstigen Angeboten für Sodastream-Geräte auch das nötige Zubehör. Eine Kohlensäure-Nachfüllpatrone (425 g) kostet dort nur 6,20 Euro. Vorbeischauen lohnt sich!
Umfrage
WSW-Kunden weiterhin zufrieden
Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) befragt regelmäßig die Kundeninnen und Kunden seiner Mitgliedsunternehmen, um zu ermitteln, wie zufrieden diese mit ihrem Versorger sind. Durchgeführt wird die Umfrage von dem Dortmunder Institut Prolytics. Das diesjährige Ergebnis fiel für die Wuppertaler Stadtwerke durchweg positiv aus: Mit 77 Prozent sind die WSW der mit Abstand bekannteste Energieversorger in Wuppertal. 96 Prozent der WSW-Kundinnen und -Kunden sind mit der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Versorgung sehr zufrieden. Als „gut“ werden die Kundenbetreuung bei den Aspekten telefonische Erreichbarkeit, Freundlichkeit, Einsatz und Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Geschäfts- und Öffnungszeiten bewertet. Insgesamt wurden die WSW beim Image und der Kundenzufriedenheit mit „gut“ bewertet. Daher konnte sich die Kundenbindung im Vergleich zum Vorjahr verbessern und ist mit 75 Prozent höher als bei den meisten anderen Versorgern, die an der Befragung teilgenommen haben. Erfreulich ist die Bewertung der Angemessenheit der Preise, die mehr als die Hälfte der Befragten mit den Noten „sehr gut“ und „gut“ beurteilt. 74 Prozent schätzen die WSW als wichtig für die Region ein. Das entspricht einer Note von 1,9. Die im September 2016 gestartete Spendenplattform WSW Taler für Wuppertal kannten im Dezember ein Drittel der Befragten, viele der Befragten hatten ihre WSW Taler bereits gespendet. Ähnlich gute Ergebnisse gab es bei den Fragen, die die Versorgung mit Erdgas betrafen.
Heizung
Schlaue Investition in die Zukunft
Sommer, Sonne, Heizungstausch? Die warme Jahreszeit eignet sich besonders gut dazu, die bestehende Heizanlage auf Herz und Nieren zu prüfen und gegebenenfalls zu ersetzen. Immer wieder stellen Energieexperten fest, dass bei vorhandenen Heizungsanlagen große Einsparpotenziale verloren gehen. In zahlreichen Haushalten sind schlicht zu groß dimensionierte Heizungen oder Heizkessel installiert. So wird Energie erzeugt, die gar nicht benötigt wird. Auf lange Sicht lohnt sich die Investition in eine moderne Heizungsanlage, die auf den realen Bedarf zugeschnitten ist. Das schont die Umwelt und reduziert gleichzeitig die laufenden Kosten. Die WSW Energieberatung berät zu den Chancen einer wirtschaftlich sinnvollen Wärmeversorgung. Auch bei der Finanzierung, Installation und dem Betrieb einer energieeffizienten Heizungsanlage helfen die WSW mit ihrem Contracting-Angebot WSW Wärme. Die Umstellung der Primärenergieversorgung wird außerdem gefördert, was ein geringeres „Wärmeentgelt“ bedeutet, da ein Teil der Investitionskosten durch Förderprogramme kompensiert werden. Ansprechpartner ist die WSW Energieberatung, Telefon 0202 569-5151, energieberatung@wsw-online.de.
Wasser
Kleine Helfer bei der Trinkwasserproduktion
Bei der Trinkwasseraufbereitung in den Wasserwerken der WSW werden dem Wasser verschiedene Zusatzstoffe beigemischt, um beispielsweise die Filtrierung zu erleichtern oder das Trinkwasser beim Transport durch die Leitung vor Verkeimung zu schützen. Die meisten dieser Zusatzstoffe werden wieder entfernt, sobald sie ihre Funktion erfüllt haben. Weitere Informationen rund um das Thema Trinkwasser gibt es bei Gabriele Munkwitz unter 0202 569-3815.
Liste der Zusatzstoffe bei der Trinkwasseraufbereitung

Verkehr: Fahrplanwechsel Döppersberg
Freizeit: Highland Games Wuppertal
Unternehmen: Vorwerk-Park
Unternehmen: Interview Digitalisierung
Energie: UW Cronenberg
Verkehr: AboOho! Atlantis Fish Spa
Verkehr: Bürgerbusse Wuppertal
Freizeit: Grüner Zoo Leopardengehege
Unternehmen: Sponsoring
Verkehr: Move-App
Energie: Sonderprojekte Klimafonds
Energie: AWG Fernwärmetrasse
info.tv: info.TV
Hallo Alexa!
ONLINE-GEWINNSPIEL
Amazon Echo ist weit mehr als ein simpler Lautsprecher. Das kleine Technikwunder mit dem unscheinbaren Aussehen wird über Stimmkommandos gesteuert. Echo verbindet sich online mit dem Amazon-Voice-Service Alexa, um das gesprochene Wort in die Tat umzusetzen. Ob Musik, Informationen, Nachrichten, Sportergebnisse oder die Wettervorhersage – Alexa kümmert sich darum. Man muss nur danach fragen. Amazon Echo verfügt über insgesamt sieben Mikrofone und eine ausgeklügelte Richtstrahltechnologie, sodass Alexa Sie auch von der anderen Seite des Raumes hört – sogar in lauter Umgebung oder wenn Musik läuft. Darüber hinaus lässt sich Echo per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet koppeln, so können Sie Ihre persönliche Musiksammlung ganz einfach per Sprachkommando streamen.
Foto: Amazon
Klicken Sie im RECHTEN Bild auf die sieben Fehler.
Lösungsfelder:
Name:*
Straße:*
PLZ/Ort:*
E-Mail:*
Bitte informieren Sie mich bei weiteren Gewinnspielen.
Wir bedanken uns für die Beteiligung in der letzten Ausgabe.
Die Gewinnerin der letzten Ausgabe: Valerie Orth.
Auflösung des Suchspiels aus der letzten Ausgabe.
* = Pflichtfeld
Hinweis: Der Absender erklärt sich einverstanden, dass im Gewinnfall sein Name in der nächsten wsw.info-Onlineausgabe bekanntgegeben wird. Berücksichtigt werden Einsendungen bis zum 3. Juli 2017. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Zur Teilnahme berechtigt sind alle in Wuppertal lebenden Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Jüngere Teilnehmer benötigen die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Mitarbeiter der WSW und von wppt:kommunikation sowie deren Angehörige.