Unternehmen:

Aufbruchstimmung

 

Porträtbild von Chefredakteur Holger Stephan

Das Schicksal von industriell gehaltenen Hühnern ist trostlos. Das hat die Mitarbeiter einer Druckerei in Barmen so bewegt, dass sie prompt acht Hennen und einen Hahn auf ihrem Gelände aufnahmen. Nachbarn und andere Hühnerfreunde helfen, dem Federvieh ein sehr viel schöneres Leben zu ermöglichen. Mit dem Verein „Rettet das Huhn“ gibt es außerdem Hilfe für Gleichgesinnte.

Angesichts des Siegeszuges der elektronischen Schriften, sind Büchern aus Papier schon oft das Ende vorausgesagt worden. Ein Besuch bei Buchbinder Roger Green zeigt, dass dies ein Irrtum ist. Kennen Sie Wimmelbilder? Die kleinen Kunstwerke sind vor allem bei Kindern sehr beliebt, gibt es doch mit jedem Blick etwas Neues zu entdecken. Wir sprachen mit dem Künstler, der einige Exemplare im Auftrag der WSW zeichnet.

Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage und alles Gute für das neue Jahr. Wir sind mit der nächsten Ausgabe im März 2020 wieder mit neuen Geschichten aus Wuppertal in Ihrem Briefkasten.